LostFocus

Hi, I'm Dominik Schwind, friend of the internet. Here is /now.
Say hello to me on Twitter or maybe even subscribe to my weekly newsletter.

March 27, 2006

Ich gebe zu, ich habe dem ganzen Gedöns um Transparency Deutschland anfangs keine Beachtung geschenkt, dachte ich doch, es sei nach dem Vater von Heidi Klum, Jean-Remy von Matt und Euroweb einfach die nächste Sau, die durchs Dorf getrieben wird. Bei diesen drei Fällen habe ich ehrlich gesagt gar nicht mitbekommen, wie das dann weiter- bzw. ausging.
Bei Transparency Deutschland, die sich im Übrigen laut Eigenwerbung, besonders “Integrität, Verantwortlichkeit, Transparenz” auf die Fahnen geschrieben haben, werde ich die Sache jetzt etwas verfolgen. Soweit ich das verstanden habe – und man korrigiere mich, wenn ich mich irre – wurde in einem Weblog über die Art und Weise, wie Transparency International Personalpolitik macht, geschrieben und weil das zu transparent war, hat man einen Anwalt, der gleichzeitig der Ethikbeauftragte ist, auf die Bloggerin losgelassen. Wie gesagt, ich habe da ganz sicher nicht alle Fakten, aber für mich sieht vor allem das, wovon man jetzt so liest, schwer danach aus, als ob die integren Gestalten ihre volle Verantwortlichkeit und Transparenz in die Waage legen und massiv gegen die Bloggerin vorgehen. Mehr dazu beim wie immer bestens informierten Robert Basic.