LostFocus

Hi, I'm Dominik Schwind, friend of the internet. Here is /now.
Say hello to me on Twitter or maybe even subscribe to my weekly newsletter.

March 31, 2008

Nein. Ich werde sicher nicht meinen Twitter-Usernamen und -Passwort irgendwo eingeben.

Aber vielleicht baue ich mal einen Service, der auch danach fragt und dann über die geklauten Login-Daten Menschen beschimpft.

Comments

Markus

hmm, termingesteuerte bzw periodisch abgefeuerte flüche, frei wählbar oder aus einer großen sammlung. andere twitterer können als $targets definiert werden.

der ioukram funktioniert ja auch

Dominik

Naja, beim ioukram muss man das Passwort nicht angeben. Das funktioniert schon ganz gut. 🙂

Sillium

Ich zaudere auch immer, wenn ich irgendwo meine GMail- oder Twitter-Logindaten eingeben soll. Wer weiß, wieviel Prozent dieser Webseiten eben doch böse sind.
Abspeichern in ihrer DB reicht ja schon. Am besten noch unverschlüsselt.

And now to something completely different: Schönes neues Design. Ich steh’ ja auf einfach mit viel Weiss.

Dominik

Jo, und vor allem sollte man solches Verhalten in keinster Weise unterstützen – siehe auch: http://adactio.com/journal/1357/